arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
09.12.2019

Gleichstellungsbericht 2019

Vieles, was seit dem letzten Gleichstellungsbericht oder Beschlüssen aus 2017 angemahnt wurde, ist seitdem passiert: Ermöglichung der Doppelspitze für alle Gliederungen, konsequente Parität im Präsidium, Einrichtung einer Stabsstelle Gleichstellung im Willy-Brandt-Haus, eine weibliche Spitzenkandidatin zur Europawahl.
Wir müssen aber auch mehr als 30 Jahre nach dem Quotenbeschluss feststellen, dass die Mindestquote von 40 %, obwohl sie in der Satzung der SPD verankert ist, nicht überall erfüllt wird. Die Vorstände aller Ebenen sind hier in der Pflicht und müssen aktiv dafür sorgen, dass Frauen für Ämter und Funktionen zur Verfügung stehen und unterstützt werden, um die vorhandenen Hürden abzubauen.