arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
20.09.2018

Pressemitteilung Von Frau zu Frau: Frau Bundeskanzlerin Merkel, entlassen sie endlich Herrn Seehofer!

Viele Menschen machen sich in Deutschland Gedanken über die Causa Maaßen und die Vorbereitung einer unglaublichen Rochade im Innenministerium. Eine einzige Frau kann diesem Vorgang ein Ende setzten. Die Bundeskanzlerin.

„Frau Merkel kann und muss schleunigst dem Bundespräsidenten die Entlassung von Horst Seehofer vorschlagen. Am besten noch heute Nachmittag“, fordert Maria Noichl, Bundesvorsitzende der SPD Frauen.

„Horst Seehofer steht für einen männlichen, chauvinistischen Politikstil, der nur seine eigenen und nicht die Interessen der Bevölkerung in den Mittelpunkt stellt“, so Noichl. „Wie ein Herrscher glaubt Seehofer unter den Augen der Öffentlichkeit, eine Gefälligkeitsbeförderung von Maaßen vollziehen zu können. Mit jedem Satz und jeder Geste drück er aus: „Mir kann keiner etwas“. Diese unglaubliche Arroganz, Eitelkeit und männlicher Selbstüberschätzung ist besonders für Frauen in Deutschland nicht zu ertragen.“

Noichl, bayerische Europaabgeordnete und Bundesvorsitzende der SPD-Frauen fordert Merkel von Frau zu Frau auf:

„Frau Bundeskanzlerin, entlassen Sie Herrn Seehofer umgehend aus seinem Amt und zeigen sie damit dem „Oberchauvi aus Bayern“ – Wir Frauen in Deutschland haben ein RECHT darauf, gut, fair und bedacht regiert zu werden.“