arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueminusplusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube

Materialien

Resolution "Wir sind die Demokratie"

ASF_Frauentag_2017_HeaderFB_RZ_-_Kopie.png

Es ist an der Zeit, sich zu unserer offenen und toleranten Demokratie zu bekennen und ihre Werte zu verteidigen. Rechtspopulisten und Chauvinisten bekämpfen weltweit Emanzipation, Selbstbestimmung und Gleichberechtigung. Sie beleidigen und denunzieren Frauen. Sie wollen eine Kulturrevolution. Sie wollen zurück in eine Gesellschaftsform, die wir längst überwunden glaubten. Es ist höchste Zeit, sich dagegen zu wehren.

Besonders eindrucksvoll sind die Proteste in den USA, wo der gewählte Präsident Frauen herabwürdigt und beleidigt. Am 21. Januar 2017 gingen allein in Washington, D.C. über eine halbe Million Menschen auf die Straße. Weltweit waren es über 5 Millionen, die beim Women’s March in hunderten Städten zusammengekommen sind.

Frauen überall auf der Welt setzen ein eindrucksvolles Zeichen für die Verteidigung von Emanzipation, Freiheit und Demokratie. Frauen führen, gestalten und organisieren die friedlichen Proteste. Ihr gemeinsames Ziel: Eine gerechte Gesellschaft, die zusammenhält und Frauenrechte verwirklicht.

Frauenrechte werden momentan weltweit massiv in Frage gestellt: Konservative Abtreibungsgegner kämpfen gegen jegliche sexuelle Selbstbestimmung von Frauen, Befürworter der Entkriminalisierung von häuslicher Gewalt berufen sich auf sogenannte traditionelle Familienwerte. Und radikale Islamisten verleihen ihrem Hass auf Frauen mit religiösem Fanatismus ungehemmt Ausdruck.

Auch bei uns in Deutschland steht viel auf dem Spiel: deutsche Rechtspopulisten propagieren ein äußerst konservatives Familienbild: Die Familie besteht aus Vater, Mutter und idealerweise drei Kindern. Andere Familienformen lehnen sie ab und Alleinerziehende sollen nicht vom Staat unterstützt werden.

Mit uns gibt es kein Zurück in die Gesellschaft der 50er Jahre. Wir stehen gemeinsam mit Martin Schulz für eine offene und tolerante Demokratie, in der Menschen unabhängig von Geschlecht, sexueller Identität, Hautfarbe, Religion, Beruf und Einkommen oder Herkunft gleichberechtigt und respektvoll miteinander leben. Wir wollen die vollständige Gleichstellung von Frauen und Männern - in allen gesellschaftlichen Bereichen, auf allen Ebenen.

Unsere Demokratie braucht Dich! Unterstütze bitte diese Resolution!

Es ist Zeit, sich zu wehren. Es ist Zeit für mehr Gerechtigkeit. Es ist Zeit für Martin Schulz.


Resolution online unterzeichnen hier

Pressemitteilung: Internationaler Frauentag 2017: Eine starke Demokratie braucht starke Frauen

Anlässlich des diesjährigen Internationalen Frauentags am 8. März erklären die Generalsekretärin der SPD Katarina Barley und die Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) Elke Ferner:

In diesem Jahr wird sich entscheiden, ob die Gleichstellung von Frauen und Männern in unserer Gesellschaft weiter an Fahrt gewinnt oder ob rechtspopulistische und konservative Kräfte in Deutschland, Europa und der Welt mühsam erreichte Fortschritte wieder zunichtemachen.

Seit über 150 Jahren kämpfen SPD-Frauen für Frauenrechte: wie z.B. für die Einführung des Frauenwahlrechts vor mehr als 100 Jahren, für die sexuelle Selbstbestimmung und ein Leben frei von Gewalt und für die Aufstiegsmöglichkeiten. Die rechtliche Gleichstellung der Geschlechter in Deutschland ist erreicht, aber sie ist noch lange nicht in der Lebensrealität aller Frauen und Männer angekommen.

Heute zeigen Frauenverächter wie Donald Trump, dass die tatsächliche Gleichstellung der Geschlechter auch im 21. Jahrhundert eine große Herausforderung bleibt. Sie sind respektlos gegenüber Frauen, rufen Abtreibungsgegner und Homophobe auf den Plan, die klassische Familie bestehend aus Vater, Mutter, Kind wird wieder zum Leitbild erklärt.

Aber die Erde ist keine Scheibe und wir wollen nicht zurück ins Mittelalter.

Wir SPD-Frauen wollen eine Gesellschaft, in der Menschen unabhängig von ihrem Geschlecht, ihrer sexuellen Identität, ihrer Hautfarbe, ihrer Herkunft oder Religion respektvoll miteinander umgehen. Respektlosigkeiten gegenüber Frauen und gesellschaftlichen Minderheiten, wie wir sie im amerikanischen Wahlkampf und bei den europäischen Rechtspopulisten erlebt haben und immer wieder erleben, treten wir mit aller Entschiedenheit entgegen.

Wir stehen solidarisch zusammen, um die mühsam erkämpften Frauenrechte zu verteidigen und weiter für die Durchsetzung der Gleichstellung von Frauen und Männern zu kämpfen – in allen gesellschaftlichen Bereichen, auf allen Ebenen.

Eine starke Demokratie braucht starke Frauen.

Der SPD-Parteivorstand hat in seiner Sitzung am 6. März eine Resolution zum Internationalen Frauentag 2017 beschlossen. Diese kann unter http://spd-link.de/sPsZ unterzeichnet werden.

Aktuelle ASF-Materialien zu Frauentag und Equal Pay Day

Im SPD-Shop gibt es zahlreiche Materialien zum Frauentag und Equal Pay Day: Link zum SPD-Shop

Die ASF hat auch in diesem Jahr zwei Flyer erstellt.

Der Flyer "Starke Frauen, starke Demokratie" befasst sich mit den Meilensteinen der Gleichstellungspolitik genauso wie mit aktuellen Forderungen für den Arbeitsmarkt oder sexuelle Selbstbestimmung.

Bestellt werden kann der ASF-Frauentagsflyer hier: Link zum SPD-Shop

Der Flyer "Gleiche und gleichwertige Arbeit, gleicher Lohn" befasst sich vor allem mit den Themen Lohngerechtigkeit, Entgelttransparenzgesetz und Rückkehrrecht zur vorherigen Arbeitszeit.

Bestellt werden kann der ASF-Equal-Pay-Day-Flyer hier: Link zum SPD-Shop

ASF-Aktionsideen

Materialien der ASF im SPD-Shop

Die ASF bietet zahlreiche Materialien, die über den SPD-Shop erhältlich sind: www.spd-shop.de

Es ist eine einmalige Registrierung erforderlich.

Neben einem Selbstdarstellungsflyer mit Informationen zu Arbeitsweise und Zielen der ASF gibt es regelmäßig aktuelle Materialien.

Zum Internationalen Frauentag und Equal Pay Day bietet die ASF Themenflyer an.

Außerdem gibt es eine Auswahl an Postkarten und Buttons.

Zu finden sind die ASF-Materialien auf www.spd-shop.de unter STARTSEITE - AGS/AKS/FOREN - AG SOZIALDEMOKRATISCHER FRAUEN

Aktueller Selbstdarstellungsflyer ASF

Newsletter ASF-Bundesvorstand

Der Newsletter des ASF-Bundesvorstandes erscheint mehrmals jährlich.

Neben Berichten aus dem ASF-Bundesvorstand und den -Landesverbänden findet Ihr darin aktuelle Informationen aus dem Bundestag oder dem Europaparlament sowie spannende Terminhinweise.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen!

Herzliche Grüße

Eure Elke Ferner

ASF-Bundesvorsitzende

Banner, Logos und Kacheln